Parks


Die wohl wichtigsten Ausflugsziele der Xpochler sind die vielen größeren und kleineren Parks, die zum Teil von der Stadt, zum Teil von den Gemeinschaften der Stadtviertel und zum Teil von reichen Adligen und Industriellen finanziert und gepflegt werden. Die schönsten Parks finden sich in der Altstadt, in der Gräberfelder Neustadt und in der Galgenberger Siedlung, welcher in einen Wald bis hin zum Gresgorgraben ausläuft. Einige der Parks sind nicht größer als zwei Häuserblocks, der Brunkpark in der Altstadt hingegen besitzt sogar ein Riesenrad und einen kleinen See, auf dem im Winter Schlittschuh gelaufen werden kann.
Allen Parks gemein ist, dass die Parkwacht, eine Abteilung der Metrowacht, dort immer mit mindestens einem Berti vertreten ist. Ausserdem finden sich überall Bänke oder auch gut gepflegte Rasenstücken, auf denen man Pickniken kann. Feuerentzünden ist jedoch strengstens untersagt, ausser während der Hetrinade.
Vielerorts finden sich Jongleure, Artisten, Sänger und andere Künstler, die die Mengen unterhalten und sich ein kleines Zubrot verdienen. Manchmal gastiert auch ein Zirkus oder Ingenieure stellen ihre neusten Erfindungen vor.

Wichtige Orte