Warning: Use of undefined constant templateField - assumed 'templateField' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 246

Warning: Use of undefined constant templateBlockBegin - assumed 'templateBlockBegin' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 247

Warning: Use of undefined constant templateBlockEnd - assumed 'templateBlockEnd' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 248

Warning: Use of undefined constant templateBlockParter1 - assumed 'templateBlockParter1' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 249

Warning: Use of undefined constant templateBlockParter2 - assumed 'templateBlockParter2' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 250

Warning: Use of undefined constant templateEncompassing - assumed 'templateEncompassing' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 251

Warning: Use of undefined constant templateFieldsToKeep - assumed 'templateFieldsToKeep' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /usr/www/users/orfinl/simpleMask/confVars.inc.php on line 252
Xpoch 1860

Garde


Wohl jeder Soldat des xpochschen Heers träumt davon, in die Garde aufgenommen zu werden, welcher Waffengattung er auch immer angehören möge. Die Garde entstand aus den persönlichen Haustruppen Inden I., der aus einer seltsamen Laune heraus die Torwachen der Burg in teure und aufwändige Uniformen steckte, ihnen neue, modernere Waffen verschaffte und eine mindestgröße von 175 cm festlegte. Durch geschickte Förderung dieser schönen Wache, wie sie gemeinhin hieß, wurde es bald zu einem Privileg für die jungen Adligen und Kinder reicher Leute den König zu bewachen und zudem die Ausrüstung selbst zu stellen.
Im Jahr 1771 kam zu dieser ersten Einheit, die nur 120 Mann (plus Unteroffiziere und Offiziere) stark war, die erste Abteilung Garde zu Pferd, die im Helm noch den Gnemiarischen Ponniereitern nachempfunden waren, aber bereits nur noch den Kürass trugen. Gleichzeitig wurde die Torwache auf 200 Mann verstärkt und eine zweite Abteilung, die Torwache der Königin, kam hinzu.
Um dem Ansturm der jungen Adligen gerecht zu werde, wurden bereits 1798 zwei weitere Abteilungen der Garde zu Pferd aufgestellt, die Gardeulanen und die Gardejäger, womit die Gesamtzahl der berittenen Gardisten auf 800 stieg (Unteroffiziere und Offiziere eingeschlossen). Der Dienst zu Fuß verlor immer mehr an wert, so dass es immer schwerer wurde, die Ränge der normalen Wachen zu füllen, bis schließlich 1822 die Garde wieder für einfache, verdiente Soldaten, die mindestens 10 Jahre gedient und sich in zwei großen Gefechten ausgezeichnet haben mußten, geöffnet wurde. Die Fußabteilungen bestanden seit diesem Zeitpunkt ausschließlich aus "gewöhnlichen" Soldaten, wurden aber um eine Abteilung Jäger, eine Abteilung Grenadiere und eine Abteilung Scharfschützen aufgestockt. Hinzu kam ausserdem eine weitere Abteilung Kavallerie, bestehend aus Gemeinen (die Ehrengarde) und ein gemeinsamer Chor der Ingeneure, der zwei Kudrayane, 20 Rüster, 10 Ornithopter und das Flagschiff der königlichen Flotte enthält.
Auf diese Weise besteht die Garde aus inzwischen 4000 Mann, wenn man das Bodenpersonal einschließt.
Stationiert ist sie überwiegend auf der xpochschen Burg. Die Ehrengarde hat ihre Ställe beim Schloss, wie auch die alte Torwache. Je zwei Abteilung der Garde zu Fuß und der Garde zu Pferd befinden sich immer beim aktiven Heer, um sie "scharf" zu halten.

Armee Xpochs