Luftwaffe


Als 1841 die große Seeschlacht bei Alahn geschlagen wurde, kam es fast zu einem Desaster, weil die Xpochsche Luftwaffe, die nur aus ein paar alten Kudrayanen und Gleitern bestand, der gewaltigen Zahl an Gleitern, die von der Kriegsinsel aufstiegen, nicht gewachsen war. Es dauerte knapp 15 Minuten, bis das Königreich seine gesamte Luftwaffe eingebüßt hatte.
Die Armee hat aus dieser Fehleinschätzung gelehrnt und hat die alten Pläne der Ornithopter, die bereits seit zweihunder Jahren durch die Hügelstätte geisterten, verwirklicht.
Es gibt Gerüchte, dass es zur Zeit der Dämonenkämpfe ein hügelstättisches Luftheer gegeben hätte, welches den Himmel verdunkelte, aber inzwischen kann davon ausgegangen werden, dass keine Luftwaffe es mehr mit der xpochschen aufnehmen kann.
Dem Dienst in der Luftwaffe haftet der Ruf von Ruhm und Ehre, Draufgängertum und Charm an. Die Piloten sind begehrte Junggesellen auf den Tanzflächen der Stadt und viele ehemaligen Piloten schließen sich den Entdeckern an.

Armee Xpochs